Sentana Stiftung

Dallas

Update: Dallas hat dank dem Verein Doggenhilfe einen Dauerpflegeplatz gefunden und ist im Dezember 2018 ausgezogen!

Nicht für jeden Hund ist das Leben auf unserem Begegnungs- und Gnadenhof das optimale Zuhause. Auch wenn unsere Hunde feste Bezugspersonen haben, können wir eine eigene Familie nicht ersetzen. Manchen Hunden macht das nichts aus. Für diese Hunde wiegen die vielen Vorzüge, die das Leben hier auf dem Hof mit sich bringen stärker. Doch andere Hunde sehnen sich nach noch näherem Kontakt zu ihrem Menschen. So auch Dallas!

Die 7-jährige Dallas ist ein Riesenschatz, der leider einige gesundheitliche Baustellen hat. Sie benötigt zweimal täglich Herzmedikamente und ist sowohl Harn- als auch Kotinkontinent.

Sie ist sehr aufgeweckt, spielt super gerne mit anderen Hunden (egal ob Männlein oder Weiblein) und man kann sie gut - nach einer Eingewöhnungszeit - ohne Leine laufen lassen. Sie würde sowohl gut als Einzelhund, als auch als Zweithund (oder mehr) klarkommen. Gewöhnungsbedürftig für andere Hunde ist ihr tiefes "Knurren" wenn sie sich freut und spielt, wobei das meist nach kurzer Zeit auch richtig verstanden wird 🙂

Hier ist ihre Geschichte:

Dallas musste im April 2018 leider ihr bisheriges Zuhause verlassen, da ihre Besitzerin ihren, auch altersbedingten, Ansprüchen nicht mehr gerecht werden konnte. Zudem musste Dallas tagsüber sehr lange alleine bleiben und kam nicht gut damit zurecht.

Ihre Besitzerin entschied, dass Dallas weg muss, doch glücklicherweise hörte ihr Ex-Mann davon und kümmerte sich darum, dass Dallas ein gutes Zuhause findet. Er war sehr froh, dass wir sie aufnehmen konnten, denn leider konnte er sie aus beruflichen Gründen nicht selber behalten, aber der Abschied fiel ihm sehr schwer.

Dallas ist im Umgang mit fremden Menschen etwas unsicher, sobald sie jemanden kennt, ist sie aber ein sehr anhänglicher und schmusebedürftiger Hund. Auch mit anderen Hunden kommt sie sehr gut zurecht.
Leider hat sie rassetypische Probleme wie das extreme Sabbern und die sogenannte Nickhaut auf den Augen.
Für eine Dogge ist sie leider auch schon relativ alt, doch wir hoffen, dass sie noch eine schöne Zeit hat.