Sentana Stiftung

Hansi

Hansi hat die meiste Zeit seines Lebens als Zuchteber in einem konventionellen Betrieb in einer Bucht ohne Stroh und auf Spaltenboden verbracht. Nun sollte er mit nur fünf Jahren geschlachtet werden.

Doch Hansi hatte großes Glück und einen tollen Freund. Helmut, Mitarbeiter des Betriebs in dem Hansi lebte, kennt ihn bereits von Anfang an und war sich schon immer sicher, dass er ihn irgendwie vor der Schlachtung retten wird. Er zahlte den kompletten Schlachtpreis für Hansi und er blieb am Leben.

Diese Geschichte hat uns sehr berührt und so stand damals schnell fest, dass Hansi Anfang September 2017 - noch vor unserer Eröffnung - ins Dorf Sentana ziehen soll und um dort sein neues Leben beginnen zu können. Eine Kastration wäre bei solch stressanfälligen Tieren lebensgefährlich, deshalb haben wir uns entschieden Hansi diese Operation nicht zuzumuten, was leider bedeutet, dass er nur in Eber- oder Bordgesellschaft leben kann. Denn Nachwuchs ist das Letzte was wir möchten.

Aktuell lebt Hansi mit unseren vier Hängebauchschweinen Karl, Knut, Konrad und Kurt zusammen. Er hat die Rolle des Ziehopas übernommen und genießt den Körperkontakt mit den kleinen Rabauken.

Er hat leider immer wieder, aufgrund seiner Züchtung, gesundheitliche Probleme. Deshalb wird er engmaschig von unserem Tierarzt und unserer Tierheilpraktikerin besucht. Er bekommt täglich Nahrungsergänzungsmittel und nach Bedarf auch Schmerzmittel, die er wegen seiner starken Arthrose benötigt.

Auch Hansi sucht noch weitere Paten, die dabei helfen, die hohen monatlichen Kosten für ihn zu tragen. Eine Patenschaft ist ab 5€ im Monat möglich.