Sentana Stiftung
Das Bild zeigt einen Hund am Ufer der sich um ein Rehkitz kümmert

Hund rettet ertrinkendes Rehkitz aus Hafenbucht

Dass ein jedes Lebewesen wertvoll ist, bewies kürzlich ein Golden Retriever auf Long Island, New York. Sein Herrchen, Mark Freeley, hielt in einem Video, das er später auf Facebook postete, fest, wie sein sechs Jahre alte Hund ein Rehkitz aus dem Hafen an Land bringt. Wow! Es ist schön zu sehen, wie auch Tiere untereinander helfen.

Das beherzte Eingreifen von Storm, so sein Name, schlug auch medial große Wellen: Auf über 29.000 Facebook-Reaktionen folgten viele Fernseh- und Radio-Gastauftritte und weltweit veröffentlichte Zeitungsartikel.

“Von diesem Hund kann die Menschheit noch etwas lernen”, und ähnliche Kommentare finden sich im Internet wieder. Das Rehkitz und der Hund sind zwei unterschiedliche Tiere, sie können auch nicht direkt kommunizieren und dennoch zeigen sie, was wirklich zählt: Jedes Lebewesen ist wertvoll!

Hatten kritische Stimmen noch Angst um das Wohl des kleinen Wildtiers, so versicherte Mark Freelay stets, dass Storm nie einem anderen Lebewesen Leid zuführen würden.

Beim Betrachten des Videos erkennt man klar, wie liebevoll und herzzerreißend der Golden Retriever sich um das Rehkitz kümmert und es aufpeppeln will.

Das Junge, von nun an Water (“Wasser”) genannt, wurde nach seiner Rettung von einer Tierschutzorganisation in Empfang genommen und versorgt. Erst vor kurzem wurde es mit einigen anderen Kitzen wieder ausgesetzt.

Wir wünschen ihm alles Gute und sind gerührt von Storms lebensrettendem Einsatz! Unterstütze uns bei unserer Mission “Jedes Leben wertschätzen” und werde Mitglied im Sentana Freundeskreis.

Foto: Screenshot / YouTube

Sentana Stiftung