Sentana Stiftung

Was uns bewegt

Wir alle – Menschen und Tiere – können in eine Situation kommen, in der wir auf die Hilfe Anderer angewiesen sind. Zusammen können wir diese Anderen sein und dort helfen, wo es benötigt wird.

Wo wir helfen

Die Sentana Stiftung setzt sich für Tiere und Menschen in schwierigen Lebenssituationen ein. Auf unserem Begegnungs- und Gnadenhof schenken wir Tieren ohne andere Chance ein Zuhause und bieten Tiergestützte Projekte für Menschen an.

Wie Sie helfen können

Helfen Sie uns, Menschen und Tieren in schwierigen Lebenssituationen Unterstützung und Freude zu schenken. Wie Ihre Unterstützung echte Hilfe werden kann, erfahren Sie hier:

Jetzt spenden!

Spendenprojekte

Wo aktuell Hilfe gebraucht wird

Zahnbehandlung für Kaninchen Emil

Als der ca zwei Jahre alte Emil plötzlich nicht mehr fressen wollte, stellte sich bei einer Untersuchung schnell heraus, dass seine Backenzähne gekürzt werden mussten.
Da das Kaninchen regelmäßig Probleme mit den Zähnen zu haben schein, wird nun alle paar Wochen eine Kontrolle durchgeführt, damit wir hoffentlich bald herausfinden, ob

Klauenpflege und Blutuntersuchung für alle Rinder

Unsere vier Rinder (Elsa, Kimberly, Taxi und Anni) bekamen vor Kurzem ihre jährliche Klauenpflege, sowie eine verpflichtenden Blutuntersuchung. Die etwas unangenehme, aber schnelle und harmlose Prozedur, mithilfe eines Kippstands, haben alle vier gut überstanden! Mittlerweile grasen sie wieder glücklich auf ihren Wiesen.
Nun würde wir uns sehr freuen, wenn Ihr

Frische Hufe für unsere Ponys und Esel

Alle paar Monate kommt der Hufschmied ins Dorf und sorgt dafür, dass unsere fünf Ponys (Poisi, Quinny, Muffel, Jule und Moritz) und drei Eseldamen (Judie, Hermine und Maruschka) weiterhin unbeschwert laufen können. Denn wenn man so will, laufen Huftiere quasi auf ihren Fingernägeln die, wie bei uns Menschen auch, durchgehend

Jetzt Spenden

für ein barrierefreies Gebäude

Aktuelles

6 Tipps: Wie gewöhnt man einen Tierschutz-Hund an ein neues Zuhause?

Wenn ein Hund vom Tierschutz bei dir einzieht, ist das immer etwas anderes, als wie wenn ein Welpe ins Haus kommt. Die Hunde sind meistens schon erwachsen und haben bestimmte Erfahrungen gemacht.

Trotzdem müssen längst nicht alle Tierheim-Hunde ängstlich oder traumatisiert sein. Viele sind sehr dankbar und gewöhnen

Mehr erfahren

Der Alltag mit Kaninchen

„Es wäre schön, wenn mal eine Woche nichts mit den Kaninchen wäre.“ Das hat Nina vor ein paar Tagen gesagt, als sie ins Büro kam und berichtete, dass Kaninchendame Knuffi nicht richtig fressen würde. Nach einer ausführlichen Untersuchung unserer Tierärzte der Praxis von Dr. Hettling stellte sich heraus, dass Knuffi

Mehr erfahren

Hans-Willy ist in seinem neuen Zuhause angekommen

Hans Willy ist ein ehemaliger Zuchteber, welcher vor einer Schlachtung gerettet werden konnte. Die Krachmachermühle in Bayern wollte Hans-Willy aufnehmen, da sie bereits vier gerettete Ferkel beherbergen. Leider gab es einige Wochen kein konkretes Datum, an dem Hans-Willy den Hof verlassen darf, da erst der Nachfolgeeber da sein musste. Eine

Mehr erfahren