Sentana Stiftung

Feli

Im Dezember 2019 übernahmen​ wir drei ehemals wild lebende Katzen der Tierhilfe-Melle e.V.. Mit einem zum Eingewöhnungsraum umfunktionierten Gartenhäuschen konnten wir den Dreien einen Raum geben, der ihnen abseits der Hofbesucher ein ruhiges Plätzchen bot, bis sie sich an ihr neues Zuhause gewöhnt hatten und nicht direkt wieder davonliefen. Seit Anfang Januar 2020 dürfen Lilli, Trixie und Feli auf dem Gelände frei herumlaufen. Dennoch bekommt man sie nur selten zu Gesicht, weil sie sehr scheu sind und (bis auf Lilli) Menschen ausdrücklich meiden.

Feli ist 2018 geboren und somit etwas älter als ihre Mitbewohnerinnen und mit Abstand die Scheuste der drei Katzen. Sie hat sich anfangs kaum aus der Gartenhütte getraut und lange Zeit auch im Eingewöhnungsraum selbst in einem Transportkorb versteckt. Seit Februar 2020 ist sie nun auch draußen unterwegs, lässt sich aber nur noch sehr selten blicken. Sie meidet Menschen und ist deshalb auch so gut wie nie auf dem Hof unterwegs. Wir vermuten, dass sie viel im Wald und auf den umliegenden Wiesen und Weiden unterwegs ist.

Mittlerweile macht Feli aber diesen Fortschritte. Sie frisst in unserer Anwesenheit und wir durften sie sogar auch schonmal streicheln. Sie zeigt uns nur zu gut, dass Geduld hier der Schlüssel ist!

Leider hat Feli noch keine Paten und wir benötigen für ihre Versorgung dringend Spenden. Eine Patenschaft ist schon ab 5 € im Monat möglich.